FESTKONZERT

04.10.2021

Auftakt zum Festjahr SCHÜTZ22 – „weil ich lebe“ anlässlich des 350. Todestags des Komponisten

Freitag, 08.10.2021, 20.00 Uhr I Frauenkirche | Dresden

FESTKONZERT
Auftakt zum Festjahr SCHÜTZ22 – „weil ich lebe“ anlässlich des 350. Todestags des Komponisten

„Psalmen Davids” von Heinrich Schütz an einem authentischen Schütz-Ort

Nur einen Tag nach dem Eröffnungskonzert folgt ein weiterer Höhepunkt des diesjährigen Heinrich Schütz Musikfests: Gabrieli Consort & Players eröffnen in der Dresdner Frauenkirche das Festjahr SCHÜTZ22, das anlässlich des 350.Todestages von Heinrich Schütz (am 6. November 2022) das epochemachende Werk des Sagittarius in besonderer Weise würdigt. Mit einer Auswahl aus den klangprächtigen mehrchörigen »Psalmen Davids« von Schütz erschließt das weltberühmte britische Ensemble dem Publikum eine neue Sicht auf das kreative Potential historischen Instrumentariums und historischer Musizierpraxis - anhand von Werken, die ihre Gültigkeit über ihre Zeit hinaus offenbaren.

Seit fast 40 Jahren widmen sich Gabrieli Consort & Players unter ihrem Gründer Paul McCreesh als eines der renommiertesten Spezialensembles der Musik des 16. und 17. Jahrhunderts. Sie haben mit überwältigendem Erfolg Werke von Gabrieli, Monteverdi, Praetorius, Biber und Bach aufgeführt und sind zutiefst vertraut mit der Musik des 17. Jahrhunderts. In ihren Konzerten und vielfach preisgekrönten Aufnahmen beschränken sie sich jedoch keineswegs auf dieses „Kernrepertoire“. Vielmehr decken die Musiker in weiter gefassten Programmen vielfältige und oft überraschende Verbindungslinien zwischen Musikwerken und Musikpraxis verschiedener Epochen auf.

Die Beziehung zwischen dem Namensgeber des Ensembles und dem Programm, das es am 8. Oktober, 20.00 Uhr, in der Dresdner Frauenkirche bietet, liegt auf der Hand: Bei Giovanni Gabrieli in Venedig studierte Heinrich Schütz Komposition und Orgelspiel. Er begeisterte sich für die Praxis doppel- und mehrchörigen Musizierens, erlebte den festlichen Klang großbesetzter Vokal- und Instrumental-kompositionen, und er ließ sich von jener neuen Art der Textbehandlung inspirieren, die – „bis Dato in Teutschland fast unbekandt“ – in seinen 1619 gedruckten „Psalmen Davids“ in die deutschsprachige geistliche Musik Eingang fand.

Mit ausgewählten Teilen aus dem Werkkomplex der „Psalmen Davids“ präsentieren Gabrieli Consort & Players nun also „ihren“ Schütz“. Es ist ein faszinierendes, facettenreiches Programm voller Licht und Schatten, in dem komplexe solistisch besetzte Werke klangprächtigen, groß besetzten Chorstücken gegenüberstehen – ein Zeugnis höchster Kompositionskunst und erlesenster Chor- und Instrumentalkultur, so recht geeignet, das Festjahr zu Ehren des Komponisten Schütz einzuläuten, der in der alten Frauenkirche begraben war.

Heinrich Schütz, Auswahl aus den „ Psalmen Davids “
Gabrieli Consort & Players
Paul McCreesh, Leitung

Eine Kooperation mit der Stiftung Frauenkirche Dresden


Kurzfassung


Nur einen Tag nach dem Eröffnungskonzert folgt ein weiterer Höhepunkt des diesjährigen Heinrich Schütz Musikfests: Gabrieli Consort & Players eröffnen in der Dresdner Frauenkirche das Festjahr SCHÜTZ22, das anlässlich des 350.Todestages von Heinrich Schütz (am 6. November 2022) das epochemachende Werk des Sagittarius in besonderer Weise würdigt. Mit einer Auswahl aus den klangprächtigen mehrchörigen »Psalmen Davids« von Schütz erschließt das weltberühmte britische Ensemble dem Publikum eine neue Sicht auf das kreative Potential historischen Instrumentariums und historischer Musizierpraxis - anhand von Werken, die ihre Gültigkeit über ihre Zeit hinaus offenbaren.

Informationen zum Kartenvorverkauf sowie die Downloads im Presseportal stehen zur Verfügung unter:

www.schütz-musikfest.de



Heinrich Schütz Musikfest// SCHÜTZ22 – „weil ich lebe“

Unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten

Gefördert aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien,

mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes,

gefördert durch die Staatskanzlei und Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt

und die Staatskanzlei des Freistaates Thüringen – Der Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten.

Unsere Förderer und Partner

Landeshauptstadt Dresden | Stadt Weißenfels | Stadt Zeitz

Stadt Gera | Stadt Bad Köstritz | Burgenlandkreis | Landkreis Greiz


Wir danken unseren Förderern und Kooperationspartnern

Ostdeutsche Sparkassenstiftung
Sparkassenkulturstiftung Hessen-Thüringen
Nord LB - Kulturstiftung
 
Kunststiftung Sachsen-Anhalt
Ostdeutsche Sparkassenstiftung | Sparkasse Burgenlandkreis
Sparkasse Gera-Greiz
 
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Lotto Sachsen-Anhalt
Landeshauptstadt Dresden
 
 
 

Unsere Medienpartner

MDR Kultur
DNN
Carus Musikverlag
concerti

Bleiben Sie mit uns in Verbindung!

Newsletter Anmeldung