Europäische Madrigale am 15.10.2021

04.10.2021

Madrigale verzaubern Europa - Von Italien nach Flandern, Deutschland und England

Freitag, 15.10.2021, 19.00 Uhr I Kirche St. Leonhard | Bad Köstritz

Madrigale verzaubern Europa
Von Italien nach Flandern, Deutschland, England und Dänemark

KONZERT DES HEINRICH SCHÜTZ MUSIKFESTS 2021

Viele halten das Madrigal für ein rein italienisches Genre. Doch dem ist nicht so. Das Ensemble Voces Suaves aus Basel hat erkundet, wie das Madrigal die Alpen überquerte und zu einer quasi europäischen Angelegenheit wurde. In ihrem Konzert im Rahmen des HEINRICH SCHÜTZ MUSIKFESTS 2021 präsentieren die Vokalisten am 15. Oktober, 19.00 Uhr, in der Kirche St. Leonhard Bad Köstritz einige der schönsten und unterhaltsamsten Madrigale der flämisch-französischen, deutschen, dänischen und englischen Renaissance – und vergessen auch deren italienische Vorbilder nicht.

Zwar ist das Madrigal als kunstvoll-poetisches mehrstimmiges Vokalstück zuallererst mit der italie¬nischen Musik und Dichtung ver¬bunden. Aber für eine kurze und intensive Zeit, un¬gefähr zwischen 1570 und 1620, war es auch nördlich der Alpen höchst populär. Die musikalisch-poetischen Einflüsse aus Italien trafen auf derart große Begeisterung, dass in Flandern, in England, Deutschland und Dänemark sogar eigene lokale Madrigal-„Schulen“ entstanden. Diese Entwicklung war zwar recht kurzlebig, brachte aber einige der schönsten und expressivsten Vokalmusiken, zum Teil sogar in der jeweiligen Landessprache, hervor. Wer sie hört, der ist von ihnen gefangen und taucht ein in eine vergangene Epoche, in der Liebe und Liebesschmerz, Leiden und Sehnen, aber auch Glauben und Hoffen, Verzweifeln und Sterben in kunstvollster Manier und edlem Wohllaut ausgemalt und zelebriert wurden. „Weh, mitleidloser Tod! Weh, grausames Leben!... “

Es ist die Verschmelzung von Wort und Musik, von Deklamation und melodischer Linie, die das Madrigal einst zur Königsdisziplin der Kompositionskunst erhob. Heute gilt es als Prüfstein für erlesene Gesangskultur auf exemplarisch hohem Niveau, für unerschütterliche Intonationsreinheit und lebendige Ausdruckkraft - ein ganz spezielles, nicht alltägliches Repertoire, das Voces Suaves mit fesselnder Rhetorik und warmem, vollem Gesamtklang zum Klingen bringen.
Als Spezialensemble für Musik aus Renaissance und Barock haben sich die jungen Sänger:innen aus Basel mit Konzerten bei zahlreichen bedeutenden Festivals in ganz Europa höchste Anerkennung erworben; seit 2015 sind außerdem verschiedene Einspielungen von Voces Suaves bei den Labels claves records, Ambronay éditions, Arcana (Outhere Music) und Deutsche Harmonia Mundi erschienen und mit diversen internationalen Preisen ausgezeichnet worden.

Madrigale von Claudio Monteverdi, Giulio Caccini, Giaches de Wert, Johann Hermann Schein, Heinrich Schütz, John Dowland, Hans Nielsen und Mogens Pedersøn

Voces Suaves
Lia Andres, Sopran
Christina Boner, Sopran
Florencia Menconi, Mezzosopran
Jan Thomer, Altus
Dan Dunkelblum, Tenor
Raphael Höhn, Tenor
Tobias Wicky, Bariton
Davide Benetti, Bass
Ori Harmelin, Laute und Theorbe

Kurzfassung

Unter dem Motto „Madrigale verzaubern Europa“ verzaubert das Ensemble Voces Suaves im Rahmen des HEINRICH SCHÜTZ MUSIKFESTS 2021 sein Publikum: Am 15. Oktober, 19.00 Uhr präsentieren die Vokalisiten aus Basel in der Kirche St. Leonhard Bad Köstritz einige der schönsten und unterhaltsamsten Madrigale der flämisch-französischen, deutschen, dänischen und englischen Renaissance – und vergessen deren italienische Vorbilder nicht. Das Publikum hört ein ganz spezielles, nicht alltägliches Repertoire und erlesenstee Gesangskultur auf höchstem Niveau.

Informationen zum Kartenvorverkauf sowie die Downloads im Presseportal stehen zur Verfügung unter:

www.schütz-musikfest.de



Heinrich Schütz Musikfest// SCHÜTZ22 – „weil ich lebe“

Unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten

Gefördert aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien,

mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes,

gefördert durch die Staatskanzlei und Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt

und die Staatskanzlei des Freistaates Thüringen – Der Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten.

Unsere Förderer und Partner

Landeshauptstadt Dresden | Stadt Weißenfels | Stadt Zeitz

Stadt Gera | Stadt Bad Köstritz | Burgenlandkreis | Landkreis Greiz


Wir danken unseren Förderern und Kooperationspartnern

Ostdeutsche Sparkassenstiftung
Sparkassenkulturstiftung Hessen-Thüringen
Nord LB - Kulturstiftung
 
Kunststiftung Sachsen-Anhalt
Ostdeutsche Sparkassenstiftung | Sparkasse Burgenlandkreis
Sparkasse Gera-Greiz
 
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Lotto Sachsen-Anhalt
Landeshauptstadt Dresden
 
 
 

Unsere Medienpartner

MDR Kultur
DNN
Carus Musikverlag
concerti

Bleiben Sie mit uns in Verbindung!

Newsletter Anmeldung