Eva Mattes

 

Eva Mattes ist bereits seit ihrem 12. Lebensjahr in Film und Theater tätig und wurde seitdem mit zahlreichen  Preisen  und  Auszeichnungen  geehrt. 1970 erregte sie Aufsehen bei der Berlinale mit dem Skandalfilm „o.k.“ von Michael Verhoeven. 1972 spielte sie in Fassbinders „Die bitteren Tränen der Petra von Kant“, im selben Jahr in „Wildwechsel“ nach Franz Xaver Kroetz, wofür sie den Deutschen Filmpreis als beste Darstellerin erhielt. Im Jahr 1972 bekam sie ein Engagement am Deutschen Schauspielhaus, wo bedeutende Inszenierungen mit Peter Zadek entstanden, u.a. „Othello“. Während ihrer Zeit am Schauspielhaus in Hamburg war sie immer wieder auch Gast an anderen Häusern, u.a. an der Volksbühne Berlin, im Berliner Ensemble, an den Münchner Kammerspiele und dem Burgtheater Wien. Neben dem Theater spielt sie weiterhin für Film und Fernsehen. Tatortfans kennen sie in der Rolle der Konstanzer Kommissarin Klara  Blum, die sie seit  2002 spielt.

Die Termine

Eva Matthes können Sie an folgenden Tagen und Orten erleben:

Die Reisen des Marco Polo oder Nichts über die Liebe

Eine Chinoiserie in Wort und Musik

Freitag, 14. Oktober 19.00 Uhr | Bad Köstritz
Kirche St. Leonhard