Zur Startseite

Silbermann-Ehrung mit Besucherrekord beendet

16.09.2013

Mehr als 6.700 Besucher erlebten Veranstaltungen zu Ehren des großen Orgelbaumeisters

Mit dem Preisträgerkonzert ging am Sonntag, dem 15. September 2013, der XI. Internationale Gottfried-Silbermann-Wettbewerb im Dom zu Freiberg (Sachsen) zu Ende.
Nach drei Wettbewerbsrunden an den Silbermann-Orgeln in Dresden und Freiberg stellten sich im Finale des Wettbewerbs, der am 8. September 2013 begonnen hatte, fünf junge Organisten aus Frankreich, Japan, Österreich, Russland und Deutschland dem Votum einer internationalen Jury unter dem Vorsitz von Michael Radulescu (Wien).
Als bester Teilnehmer erhielt Nicolas Berndt aus Deutschland den zweiten Preis. Je einen dritten Preis erhielten Guillaume Nussbaum aus Frankreich und Marina Rager aus Österreich. Ein erster Preis wurde in diesem Jahr nicht vergeben.

Eingebettet war der Wettbewerb in das Programm der 20. Silbermann-Tage, die u.a. von der Mitteldeutschen Barockmusik in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen e.V. gefördert wurden. Das Festival, das sich dem Andenken eines der bedeutendsten deutschen Orgelbaumeister widmet, ist mit einem erneuten Besucherrekord zu Ende gegangen. Vom 4. bis 15. September erlebten nach Angaben des Veranstalters mehr als 6.700 Besucher neben dem XI. Internationalen Gottfried-Silbermann-Orgelwettbewerb hochkarätige Konzerte, Exkursionen, Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche sowie musikalische Gottesdienste.

© Mitteldeutsche Barockmusik in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen e.V.

unMittelBARock!
Heinrich Schütz Musikfest
Facebook Seite Heinrich Schütz Musikfest