Banner unMittelBARock!

Klangraum Mitteldeutschland

19.09.2014

Kurz vor Beginn des diesjährigen HEINRICH SCHÜTZ MUSIKFESTs, das am 10. Oktober im nahegelegenden Bad Köstritz beginnt, besteht ab sofort im thüringischen Gera die Möglichkeit, sich umfassend über den Themenbereich "Mitteldeutsche Barockmusik" und über Leben und Werk Heinrich Schütz' zu informieren.

Die Wanderausstellung „Klangraum Mitteldeutschland“ macht Station im traditionsreichen Goethegymnasium Gera, das 1608 als Rutheneum von Heinrich Posthumus Reuß gegründet wurde, dem der Komponist Heinrich Schütz mit seinen „Musikalischen Exequien“ ein Denkmal setzte.

Bis zum 6. Oktober 2014 kann die Ausstellung der Mitteldeutschen Barockmusik e.V., die mit Schautafeln die Vielfalt regionaler Musikgeschichte in Texten und Bildern präsentiert, besucht werden.

Ihr Herzstück ist die multimediale Plattform mibamu.org, die sich als Ergänzung und Erweiterung der Ausstellung versteht. Die Inhalte der Web-App greifen die Texte der Aufsteller auf, vertiefen diese, bereichern sie durch zusätzliches Bildmaterial, bieten ergänzende multimediale Objekte wie Klangbeispiele
und 3D-Elemente. Auf diese Weise wird parallel zum Besuch der Ausstellung auf Smartphone, Tablet oder PC eine multimediale Zeitreise in die mitteldeutsche Barockmusik möglich.

Geöffnet ist von Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 19.30 Uhr und am Freitag von 8.00 bis 15.00 Uhr.

Die Ausstellung im Internet: www.mibamu.org

© Mitteldeutsche Barockmusik in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen e.V.

unMittelBARock
 
 
Heinrich Schütz Musikfest
Immer aktuell informiert sein
 
 
Facebook Seite Heinrich Schütz Musikfest