Banner unMittelBARock!

Dresden ehrt Gottfried August Homilius zum 300. Geburtstag

21.01.2014

Mitteldeutsche Barockmusik fördert internationales Symposium 




Vom 30. Januar bis zum 1. Februar 2014 wird in Dresden in einem internationalen Symposium anlässlich seines 300. Geburtstages der Komponist Gottfried August Homilius (1714-1785) gewürdigt, der in dieser Stadt als Organist an der Frauenkirche und als Kreuzkantor tätig war.

Von den Kantoren an den Dresdner Stadtkirchen erreichte Homilius mit seinen Werken unter den Zeitgenossen und wenigstens noch zwei Generationen nach seinem Tod überregionale Aufmerksamkeit. Abschriften finden sich bis heute im gesamten deutschsprachig-protestantischen Europa und in Einzelfällen auch darüber hinaus. Der Komponist Ernst Ludwig Gerber (1746-1819) kam nach dessen Tod zur Ansicht, Homilius sei „ohne Widerrede unser größter Kirchenkomponist“ gewesen. Später unterlagen seine Kompositionen dem verbreiteten Verdikt des „Verfalls“ der evangelischen Kirchenmusik, und selbst in der sächsischen Residenzstadt beschränkte sich die Kenntnis auf wenige Motetten und Orgelwerke.



Namhafte Musikwissenschaftler werden während der wissenschaftlichen Tagung im Dresdner Haus der Kathedrale den aktuellen Wissensstand zu Biographie und Quellenstand des bedeutenden Komponisten widerspiegeln. 
Flankiert werden die wissenschaftlichen Vorträge durch mehrere Konzerte. So werden in der Loschwitzer Kirche sowie in der Kreuz- und der Frauenkirche Werke von Homilius in der Interpretation durch den Dresdner Kreuzchor, das Vocalconcert Dresden und den Organisten Samuel Kummer u.a. zu erleben sein.

Das Symposium findet statt als Kooperationsveranstaltung der Katholischen Akademie des Bistums Dresden-Meißen mit dem Dresdner Kreuzchor und der Stiftung Frauenkirche Dresden. Es wird unterstützt von der Mitteldeutschen Barockmusik in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen e. V. und der Dresdner Stiftung Kunst & Kultur der Ostsächsischen Sparkasse Dresden.



Weitere Informationen:
www.katholische-akademie-dresden.de

© Mitteldeutsche Barockmusik in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen e.V.

unMittelBARock
 
 
Heinrich Schütz Musikfest
Immer aktuell informiert sein
 
 
Facebook Seite Heinrich Schütz Musikfest